An 19 Standorten im Land verarbeiten unsere Meiereien wertvolle Rohmilch zu hochwertigen Milchprodukten für den regionalen, nationalen und internationalen Markt.

Rundum-Blick in der Milch-Wirtschaft

Vom Melkstand bis zum fertigen Produkt: In unseren Filmen erlebst du den Weg der Milch als faszinierende 360°-Dokumentation. Begleite unseren Landwirt Hauke sowie zwei unserer Meiereien bei ihrer täglichen Arbeit. Von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zum verkaufsfertigen Milchprodukt bist du mittendrin und kannst dich jederzeit frei umschauen.

Hier kannst du die drei 360°-Filme anschauen:

Die Wiedergabe der 360°-Filme wird von diesem Browser nicht unterstützt. Bitte verwende die YouTube App.

So kannst du unsere 360°-Dokumentation ansehen:

Direkt hier auf der Website

Im Film kannst du dich bewegen, indem du mit dem Mauszeiger an eine beliebige Stelle im Film klickst, gedrückt hältst und die Maus bewegst. Am Smartphone nutzt du hierfür einfach deinen Daumen.

Mit einer VR-Brille

Wähle den Film auf YouTube aus. Unser Kanal heißt Milch-Wirtschaft Schleswig-Holstein.

Tipp: Das funktioniert auch mit dem Smartphone und einer Karton-VR-Brille. Wähle in der YouTube-App den Cardboard-Modus.

Auf dem Smartphone oder Tablet

Sieh dir den Film über die YouTube-App an und bewege das Gerät, um dich umzusehen.

Der Film auf YouTube

Aktionswoche „Zu gut für die Tonne” 2020

Schauen, riechen & probieren statt wegschmeißen

Vom 22. bis 29. September fand die Aktionswoche „Zu gut für die Tonne” des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft statt. Daran beteiligte sich selbstverständlich auch die schleswig-holsteinische Milchwirtschaft – unter dem Motto: „Kieken, rieken, smecken!“. Molkereien aus Norddeutschland haben auf der Verpackung ausgewählter Milchprodukte einen Hinweis platziert und machen damit deutlich, dass ihr Produkt auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) oft länger gut ist.

Warum norddeutsche Milchprodukte länger halten

Aktion zum Tag der Milch 2020

Weil Milch verbindet

Acht Bundesländer, ein volles Milchglas, eine Botschaft: Milch verbindet! Von den Meeren bis zu den Alpen, vom Rhein bis zur Oder – Milch verbindet Stadt und Land, Jung und Alt, Landwirte und Verbraucher: Das zeigt das Video der Gemeinschaft der Milchwirtschaftlichen Vereinigungen (GML) zum Tag der Milch 2020. In ihm wandert ein Milchglas von Bundesland zu Bundesland – rund 1600 Kilometer digital quer durch Deutschland.

Hier kannst du dir den Film auf YouTube noch mal ansehen

Grüne Woche 2020

Einmalige Einblicke gewähren

Die Milchwirtschaft Schleswig-Holsteins spielt nach wie vor eine bedeutende Rolle für die hiesige Land- und Ernährungswirtschaft. Frischmilch und Milchprodukte sind wichtige Lebensmittel – sowohl für die Endverbraucher als auch für die weiterverarbeitende Industrie. In der Milcherzeugervereinigung Schleswig-Holstein e.V. (MEV) hat sich die schleswig-holsteinische Meiereiwirtschaft auf freiwilliger Basis zusammengefunden, um die Erzeugung und Verarbeitung der Milch- und Meiereiprodukte des Bundeslandes zu fördern.

Interaktives Erleben mit VR-Brillen (Virtual Reality)

In diesem Wirtschaftszweig steckt aber noch vieles mehr. Um diese Bandbreite anschaulich darzustellen, präsentiert sich die MEV in diesem Jahr zum zweiten Mal mit einem eigenen Stand – der „Milch-Wirtschaft“ – auf der Internationalen Grünen Woche. Hier können Besucherinnen und Besucher zahlreiche Facetten der Erzeugung und Verarbeitung von Milch- und Meierei-Produkten mit allen Sinnen erfahren. So warten neben vielfältigen Informationsflächen und unterschiedlichen Meiereiprodukten zur Verköstigung auch drei VR-Brillen auf dem Stand, die interaktive 360°-Einblicke in Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse bieten – aufgeteilt in die drei Bereiche „Milcherzeugung“, „Trinkmilch“ und „Käse“.

Rückblick auf die Grüne Woche 2019

Erfolgreiche Premiere in Berlin

Es waren zehn aufregende Tage in der Hauptstadt – und wir konnten mit unserem innovativen Auftritt zahlreiche Verbraucher, Politiker und Wirtschaftsvertreter begeistern. „Das Standkonzept ist voll aufgegangen“, so das zufriedene Fazit unseres Vorstandsvorsitzenden Klaus-Peter Lucht. Vor allem der 360°-Film „Rundum-Blick in die Milchwirtschaft“ – der weiter unten auf dieser Seite zu sehen ist – erhielt die erhoffte Aufmerksamkeit. Die Standgäste bekamen einen umfassenden Einblick in die Arbeit von Landwirten und Meiereien in Schleswig-Holstein.

Hier ein paar Eindrucke von der Internationalen Grünen Woche:

Video lädt …

Nachhaltigkeit

Für diese Generation – und die nächste

Neben der Qualitätssicherung ist das Thema Nachhaltigkeit einer unserer Arbeitsschwerpunkte. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie die Milchwirtschaft in Schleswig-Holstein sich weiterentwickeln kann, um ökologisch wie ökonomisch noch nachhaltiger zu arbeiten. Dabei geht es sowohl um Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen und Wirtschaftskraft, als auch um die weitere Verbesserung des Tierwohls sowie die intelligente Nutzung natürlicher Ressourcen.

Gerade im Berufsbild Landwirt spielen darüber hinaus soziale Komponenten eine wichtige Rolle. Die Arbeit stellt hohe Anforderungen – zeitlich, familiär, organisatorisch.

Für unsere Mitglieder und uns sind diese Komplexe keine Theorie, sondern gelebte Praxis. Deswegen verschreiben wir uns dem Thema Nachhaltigkeit mit Leidenschaft und Ausdauer – für eine erfolgreiche Zukunft der Milchwirtschaft.

Status-quo-Analyse

Fragen und Antworten zur Nachhaltigkeit der Milcherzeugung in Schleswig-Holstein

Die Analyse wurde vom Thünen-Institut für Betriebswirtschaft gemeinsam mit dem Genossenschaftsverband e. V. und der Milcherzeugervereinigung Schleswig-Holstein e. V. durchgeführt. Der Nachhaltigkeitsfragebogen wurde von Herbst 2014 bis Frühjahr 2015 an alle Milcherzeuger versandt, bei denen ein QM-Audit anstand. Die Ergebnisse der Studie basieren auf den Antworten von 573 Milchviehbetrieben. Die in der Stichprobe enthaltenen Betriebe bilden die Gesamtheit der schleswig-holsteinischen Milchviehbetriebe in Bezug auf die regionale Verteilung und die Größe der Kuhbestände sehr gut ab.

Die Status-quo-Analyse (PDF) kannst du hier herunterladen.

Nachhaltigkeits­modul Milch

Eine bundesweite Initiative der deutschen Milchwirtschaft.

Das Nachhaltigkeitsmodul Milch basiert auf unterschiedlichen wissenschaftlichen Erhebungen. Sein Ziel ist es, herauszufinden, was eine nachhaltige Milcherzeugung eigentlich ausmacht, nach welchen Kriterien sich diese bewerten lässt und wie deutsche Milchbauern aktuell aufgestellt sind.

34 Meiereien und ihre Landwirte beteiligen sich bisher an der Initiative. Allein 11 davon stammen aus Schleswig-Holstein. Die Ergebnisse helfen den Meiereien, indem sie eine Vergleichbarkeit rund ums Thema Nachhaltigkeit schaffen.

Mehr zum Nachhaltigkeitsmodul Milch erfährst du hier.

Über uns

Milcherzeuger­vereinigung Schleswig-Holstein

Wir sind ein freiwilliger Zusammenschluss der in Schleswig-Holstein tätigen Meiereiwirtschaft. Unser Ziel ist, gemeinsam mit unseren Landwirten und Meiereien die Erzeugung und Vewertung von Milch- und Meiereiprodukten in Schleswig-Holstein zu fördern.

Qualität – jetzt und in Zukunft

Einer unserer Arbeitsschwerpunkte ist die Qualitätssicherung. Hierfür haben wir ein engmaschiges Monitoring-Programm entwickelt, das die Güte unserer Produkte weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus absichert.

Präsentiert von der Milcherzeuger­vereinigung Schleswig-Holstein e. V.